BOATSCHOOL
Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. So können wir den Service für Sie weiter verbessern.

Fachkundennachweis Pyrotechnik (FKN Pyro)

pyrotechnikslide.jpg

Seenotsignalmittel sind ein wichtiger Bestandteil der Notfallausrüstung. Ihre Feuerkraft ist bedeutend größer, als die herkömmlicher Feuerwerkskörper. Der unsachgemäße Umgang kann den gewünschten Effekt in der Notfallsituation verpuffen lassen oder sogar weitere Gefahren provozieren. Der Fachkundenachweis (FKN), im Volksmund auch "Pyro-Schein" genannt, berechtigt zum Erwerb und Transport von erlaubnispflichtigen pyrotechnischen Seenotsignalen der Unterklasse T2 (Signalraketen, Fallschirmsignalraketen, bestimmte Rauchsignale). Jeder Eigner muss diesen Schein vorweisen können, da er sonst Seine Yacht nicht entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen ausrüsten kann. Die Prüfung besteht aus einem Fragebogen und dem simulierten Umgang mit den Signalmittel. Der Vorbereitungsaufwand ist recht gering.


Kursinhalte:

  • Rechtsvorschriften des Sprengstoffrechts
  • Handhabung einer Fallschirm-Signalrakete (rot)
  • Handhabung einer Rauchfackel (orange) bzw. Handfackel (rot)
  • Handhabung des Rauchsignals (orange/Dose)
  • Handhabung eines Signalgebers mit Magazin/Trommel
  • Handhabung von nicht gezündeten Signalmitteln/Versagern

Kursdauer: 1/2 Tag mit Prüfung am jeweiligen Freitag

Kursstart: individuell nach Absprache

Teilnehmerzahl: max. 3 Personen

Ihre Investition: 70 Euro + 30 Euro Prüfungsgebühr


Die Prüfungsabnahme findet durch den deutschen Motoryacht Verband (DMYV) in einer freundlich entspannten Atmosphäre statt mit direkter Führerscheinübergabe nach Bestehen der Prüfung. Die Prüfung zum Fachkundenachweis umfasst den Umgang mit Seenotsignalmitteln und die zu beachtenden Rechtsvorschriften des Sprengstoffrechts. Sie besteht aus einer theoretischen (schriftlichen) und praktischen Prüfung.

Entwickelt von © THURM BOATSCHOOL